Jul 21 2009

Deutsch-Outdoor, Outdoor-Deutsch

oder: was bitte ist die Urinelle und wo wohnt Mr. Spork?

Wenn einer eine Reise tut, dann muss er sich vorher erst einmal durch den Dschungel des Ausrüstungswirrwarrs kämpfen. Und das ist alles andere als einfach, das können wir inzwischen aus eigener Erfahrung sagen. Seit kurzem haben wir deshalb auch eine neue Lieblingsbeschäftigung: wir lesen abwechselnd die beiden „Bibeln des Outdoors“, genauer gesagt den Beratungskatalog von „Lauche & Maas“ sowie das Handbuch von „Globetrotter“ (gerne auch virtuell im Internet!) und versuchen fleißig, uns fit zu machen im Sprachgebrauch und Sortiment der Weltenbummler.

Glücklicherweise haben wir gleich zu Beginn unserer Equipmentjagd den wirklich genialen Tipp bekommen zu Lauche & Maas zu fahren, einem Outdoor-Laden in München (Danke an Toni & Uli!). Dort angekommen haben wir uns umgesehen, Rucksack probegetragen, Schlafsäcke befühlt und trafen dann auf Sascha, einmaliger Verkäufer mit Comedy-Charakter und nach eigener Auskunft Spezialist für alles;-) Er hat uns super beraten, sehr viele hilfreiche Tipps gegeben, was unbedingt notwendig ist und auf welche Teile man getrost verzichten kann etc., hat uns schließlich die Hausaufgabe aufgegeben, den hauseigenen Katalog auswendig zu lernen 😉 und dann mit einer Einkaufsliste nach Pfingsten wieder zu kommen!

So ging es also los und wir stürzten uns voller Elan auf die 500 Katalogseiten, vollgepackt mit bunten Bildern und Infos von allen möglichen und unmöglichen Gegenständen, die der Weltreisende so braucht. Die Einkaufsliste wuchs also rasant und Anita´s Shopping-Hormone überschlugen sich nur so vor lauter Vorfreude auf das Glühen der Kreditkarte! Da wir ja aber auch kleine Sparfüchse sind, haben wir natürlich wahlweise auch das Angebot von Globetrotter begutachtet, da hier doch das ein oder andere verlockende Schnäppchen schlummert.

Eindeutige Lieblingsstücke, die wir bisher beim Schmökern gefunden haben, wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten! Da wäre zum Einen die Urinelle, deren Produktbeschreibung einfach einmalig ist: „ Die originelle Urinelle hilft zur Stelle wenn es gehen muss furchtbar schnelle. Ist das Klo auch sehr verdreckt und die Dame dann verschreckt, zückt sie unsere Urinelle (wie gesagt ganz furchtbar schnelle) und der Schreck ist sofort weg.“ (Quelle: Katalog Lauche & Maas, S. 475). Na, das muss frau doch einfach haben, oder? Sehr gut gefallen hat uns übrigens auch Mr. Spork, schon allein aufgrund des Namens musste der ins Gepäck (oh nein, merkt man, dass ich schrecklich leicht durch Werbung beeinflussbar bin??). Es handelt sich hierbei – eingefleischte Pfadfinder und Backpacker werden das sicherlich wissen – um eine Kombination aus Gabel, Löffel und Messer in einem, und das Ganze ist auch noch schön bunt! Praktisch, 4-er Pack bestellt, wohnt ab sofort in meinem Rucksack, geb ich nicht mehr her.




Kommentare sind nicht gestattet.