Jul 7 2010

Donnerstag, 10.06.10 Seattle – Buffalo (USA)

Mit dem Flughafenshuttle fuhren wir heute um 10:00 Uhr zum Airport Seattle. Beim Einchecken mussten wir sehr zu unserem Erstaunen 25$ pro Rucksack bezahlen, wobei wir davon ausgegangen waren, dass wir 20 Kg Freigepäck haben bzw. das Gepäck im Flugpreis inbegriffen war.

Offensichtlich war dies jedoch nicht der Fall und so mussten wir bezahlen , was uns natürlich gar nicht gefiel. Dann bestiegen wir die Maschine der Continental Airlines nach Newark, wo wir umsteigen mussten. 4,5 Stunden dauerte der Flug, der fast ausgebucht und damit arg voll war. Der Service war zügig und freundlich, es gab einen Salat, Chicken Wrap und Brownie zum Nachtisch. Getränke hätten durchaus noch öfter gereicht werden können und was uns gar nicht gefiel war, dass das Entertainmentprogramm 6$ extra gekostet hätte. Haben wir deshalb nicht genommen.

Wir kamen mit ca. 20 Minuten Verspätung in Newark an, wo wir umsteigen mussten. Wir sputeten uns ein wenig, da wir das Terminal wechseln mussten und der Anschlussflug bereits in knapp 40 Minuten abheben sollte. Doch als wir am Terminal ankamen stellten wir fest, dass wir uns ruhig noch Zeit lassen hätten können. Denn geboardet wurde mit gut 30 Minuten Verzögerung. Als wir dann im super engen Flieger nach Buffalo saßen teilte uns der Captain mit, dass es einen dicken Stau an der Startbahn gibt und noch 24 (!!) Flugzeuge vor uns abheben.

Es hieß also über 1 Stunde im Flieger sitzen und auf den Start warten, grauenvoll. Und das bei einer Flugzeit von eigentlich nur 45 Minuten. Wir durften schließlich immerhin schon als Nr. 16 starten (yippie!) und landeten um kurz nach 00:00 Uhr in Buffalo. Eine halbe Stunde später konnten wir endlich unser Gepäck in Empfang nehmen und reifen im Rodeway Inn, unserer Unterkunft an, um den Shuttle anzufordern. Doch leider fährt dieser nur bis genau 00:30 Uhr, was für uns hieß: Pech gehabt und Taxi zahlen. Grrr. 17$ hat uns der Spaß gekostet. Fazit: Nie wieder über Newark fliegen wenn das irgendwie vermeidbar ist!

Das Zimmer war aber in Ordnung, groß und hatte bequeme Betten. Wenigstens etwas.

Wort des Tages: Flugverspätung




Kommentare sind nicht gestattet.