Jul 3 2011

Samstag, 03.07.10 Ft. Lauderdale – Naples (USA)

Wir wachten heute früh auf und packten unsere Sachen zusammen, brachten diese zum Auto und checkten aus. Das Geld für die bereits gebuchten weiteren 2 Nächte bekamen wir zum Glück ohne großartige Diskussionen zurück; da saßen wir nun und hatten noch keine rechte Idee, wo wir nun hinfahren sollten und wollten.

Aber da ja nun auch gleich das WM-Spiel Deutschland – Argentinien los ging, mussten wir erst einmal Internet aufgreifen, um das Spiel sehen zu können. Auf einem Parkplatz gelang uns das und so konnten wir sehen, wie Deutschland ins Halbfinale einzog. Anschließend machten wir uns dann auf den Weg zur Westküste Floridas, möglichst weit weg von Ft. Lauderdale 😉

Der Weg führte uns über die  I 75, die sogenannte “Alligator Alley” durch die Everglades. An der Autobahn gibt es immer wieder Rastplätze, von welchen man die Sumpflandschaft nach Alligatoren absuchen kann. Auch wir fuhren immer mal wieder raus, sahen uns die Landschaft an, wurden aber nur von Moskitos gestochen, ein Krokodil sahen wir nicht.

Wir hatten uns überlegt, Naples anzusteuern und gönnten uns nach der gestrigen Pleite nun ein Zimmer im Marriott Residence Inn. 74$ plus Tax kostete uns der Luxus, doch wir hatten einfach keine Lust mehr auf solche billig-Absteigen. Und wir genossen unser Studio mit Küche und (zumindest für Stefan viel wichtiger) großem Flachbild-TV absolut!

Als wir uns den Strand ansehen wollten, fing es leider gerade an zu regnen, so dass wir nur schnell ein paar Schnappschüsse machten und wieder ins Auto huschten.

Ein paar Einkäufe erledigten wir noch, und dann ging es zurück in unsere “Wohnung”, wo wir einen netten Fernseh-Abend hattten.

Wort des Tages: Luxus-Zimmer




Kommentare sind nicht gestattet.