Nov 4 2009

Montag, 02.11.09 Sydney (Australien)

Eigentlich wollten wir heute zeitig aufstehen und Sightseeing in Sydney machen, doch die Müdigkeit war doch größer als gedacht, sodass wir heute recht spät aufgestanden sind.

Wir haben uns Kaffee und Quarkhörnchen bzw. Schinken-Käse-Croissant  beim Bäcker gekauft und haben am Strand gefrühstückt. Herrlich, obwohl der Wind auch heute wieder für eine frische Brise gesorgt hat, auf die ich hätte verzichten können.

Es war schon Mittag vorbei, als wir uns entschieden hatten, heute den Taronga-Zoo zu besuchen.

Der Eintritt ist mit 41 AUD (knapp 25€! ) pro Person echt happig, aber es ist ein toller Zoo und man hat hier teilweise einen wunderschönen Blick auf die Oper und die Harbour-Bridge.

Toll war auch, dass Stefan ein riesiges Insekt auf dem Arm krabbeln lassen durfte und wir über Spinnen und Schlangen aufgeklärt wurden. Am Ende haben wir beide eine Diamant-Python auf den Arm und in die Hand bekommen. Das war wirklich ein Erlebnis. Die Schlange war kalt und fühlte sich ganz glatt an. Und sie hat sich mit ihren 100en von Muskeln ganz schön an meinen Arm geklammert. Ihre Zunge war übrigens blau!

Am tollsten waren die Giraffen, die harmonisch aus einem Trog gefressen haben und uns das ein oder andere Mal ganz verliebt angekuckt haben…

Nachdem wir auf dem Hinweg den Bus genommen hatten, sind wir mit der Fähre zurück in die Stadt gefahren. Das war einfach gigantisch, da man an der Harbour-Bridge und an der Oper vorbeifährt und somit fast eine Hafenrundfahrt gemacht hat.

Wir sind danach im Botanischen Garten gewesen, von wo aus man ebenfalls eine tolle Sicht auf die Stadt hat und die Skyline bestaunen kann.  Hier gibt es in den Bäumen sehr viele Flughunde, die für den Park eine wirkliche Plage sind, da sie die Bäume kahlfressen.

Danach sind wir weiter, grob in Richtung Kings Cross gelaufen, und haben die St.Mary-Cathedral sowie den Hyde-Park bestaunt bevor wir nach Hause zurück sind. Sydney ist wirklich beeindruckend und einfach eine tolle Stadt, genau wie die Vororte Manly und Collaroy mit ihrer Postkartenidylle.

Wort des Tages: Schlangen-Streicheln




Kommentare sind nicht gestattet.